Forschungsprojekt „Weltbunt“ nähert sich dem Ende

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung nähert sich das Forschungsprojekt „Weltbunt“ dem Ende. Ausgangspunkt des dreijährigen Projektes (2017-2020) waren die über 10.000 Farbpigmentfläschchen der Hochschule Niederrhein, deren Anfänge in die 1860er Jahre, die Gründerzeit der Teerfarbenproduktion und der chemischen Industrie, zurückreichen. Auch konnte im Zuge des Projektes die Musterbuchsammlung des Städtischen Museums Schloss Rheydt erforscht werden.

previous arrow
next arrow
Slider