Aufholen nach Corona – TextilTechnikum legt Programm für Schulen auf

Ein Faden kommt selten allein
Eine Schüler*innen-Rallye im TextilTechnikum

Fördermöglichkeit über das Aktionsprogramm „Ankommen und Aufholen“ der Landesregierung NRW, buchbar ab Dezember 2021

Dass wir Menschen uns in Felle gehüllt haben, ist lange her. Durch uralte Techniken wie Spinnen, Flechten und Weben produzieren wir Kleidung, Seile und inzwischen auch High-Tech-Gewebe!


Alles hat vor Ewigkeiten damit angefangen, dass die Natur uns Fasern geschenkt hat, die unsere Vorfahren verarbeitet haben – zu Stoffen und Flechtwerk in allen möglichen Farben und Formen. Fasern können fast alles – sie sind mal flauschig und weich, mal haltbar und stark!
Heutzutage sind Gewebe nicht mehr ausschließlich pflanzlichen oder tierischen Ursprungs, sondern oft auch aus recycelten Materialien – immer im Dauereinsatz für unseren Alltag.
Wie die Menschen so weit gekommen sind und was man über die Textiltechnik lernen kann, zeigt die Rallye im Schnelldurchlauf. Sie ist ein Abenteuerparcours für die ganze Klasse, informativ, kniffelig und voller Action.

Zwei Mitarbeiter*innen nehmen die Gruppe mit auf eine kurzweilige und energiegeladene Reise durch die Textilgeschichte und die Entwicklung der Webtechnik. Beobachtungsaufgaben, Koordinations- und Gruppenspiele und ein selbstgespieltes Webstuhl-Percussion-Konzert lassen keine Langeweile aufkommen. Als Belohnung erhalten alle ein hausgeflochtenes Freundschaftsbändchen, das an die gute gemeinsame Zeit im „Abenteuerspielplatz TextilTechnikum“ erinnert.

Dauer: 2,5 Stunden (150 Minuten)

Kosten: 100 Euro, Mönchengladbacher Schulen nehmen kostenfrei teil.

Finanzielle Unterstützung für außerschulische Angebote:

Aktionsprogramm „Ankommen und aufholen“

Das TextilTechnikum kommt den während der Pandemie entstandenen Lernrückständen von Schülerinnen und Schülern aktiv entgegen. Das neue, bedarfsgerechte Bildungsangebot im Textiltechnikum möchte insbesondere die Folgen der pandemiebedingten Vereinzelung lindern. Es sorgt für neuen Spaß am Miteinander und für die Aktivierung der kindlichen Kreativität.
Das durch die Landesregierung mit Unterstützung des Bundes für Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgelegte Programm „Extra-Zeit zum Lernen in NRW“ wurde im Rahmen von „Ankommen und aufholen“ erweitert und die Gesamtfördersumme bedarfsgerecht erhöht. Damit stehen bis August 2022 insgesamt 60 Millionen Euro für außerschulische Bildungs- und Betreuungsangebote zur Verfügung. Detaillierte Informationen zum Programm „Extra-Zeit“ finden Sie im Bildungsportal unter:

https://www.schulministerium.nrw/extra-zeit

Anmeldung und Beratung:

Nina Schulze, Telefon 02166/92890-15, E-Mail: nina.schulze@moenchengladbach.de