Die Industrieroute Rheinschiene – Industriekultur entlang des Rheins erleben –

Die Industrieroute Rheinschiene macht Industriekultur entlang des Rheins zwischen Bonn und Wesel erlebbar. Sie zeigt ein industrielles Kernland mitten in Europa. Der Rhein als Verkehrsader hat die Industrie und das Leben an seinen Ufern maßgeblich geprägt und eine einzigartige, spannende Industrielandschaft entstehen lassen. Neben den berühmten Rheinbrücken in Köln und Düsseldorf und den großen Hafenanlagen in Krefeld und Duisburg wartet die Rheinschiene mit weiteren, zum Teil unbekannten industriehistorischen Highlights auf Sie: So entstand in Ratingen die erste Fabrik auf dem Kontinent, verband Elberfeld und Düsseldorf die erste Eisenbahn Westdeutschlands und die Entwicklung des Ottomotors fand nicht etwa in Stuttgart oder Detroit, sondern in Köln statt. Den riesigen Tagebaugruben bei Garzweiler stehen die Ursprünge der Feinpapierherstellung bei Bergisch Gladbach gegenüber.

Die Industrieroute Rheinschiene unterteilt sich in fünf Teilregionen. Sie sind mit ihren jeweiligen industriehistorischen Entwicklungen eng miteinander verzahnt. Elf Themen spiegeln die industrielle und industriegeprägte Objektwelt am Rhein: „Rheinhäfen“, „Motoren und Maschinen“, „Papier“, „Verkehr“, „Eisen und Stahl“, „Textil“ sowie „Ton, Steine, Erden“, die die typischen Industriebranchen widerspiegeln. In dem Flyer, der Ihnen auch als Download zur Verfügung steht, wird eine kleine Auswahl an Orten vorgestellt, die mit einigen Highlights, attraktiven Besucherangeboten und touristischer Infrastruktur aufwarten – und eben auch einigen Geheimtipps, die vielleicht nur beschränkt oder auf Anmeldung zu besichtigen sind.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

wwww.industrieroute-rheinschiene.de